Ausführliche Projektbeschreibung

Konzept zum Projekt „Lesegarten“

Entstehung

Im Januar 2010 fand ein gemeinsamer Workshop von Jugendlichen und dem
Bürgerbeirat Ilversgehofen zum Thema „Zukunftswerkstatt Erfurt-Nord“ statt. Unser
gemeinsamer Wunsch: Von den vielen guten Ideen der Workshopteilnehmer für die
weitere Entwicklung des Erfurter Nordens sollte in diesem Jahr wenigstens eine
realisiert werden. Ausgewählt wurde das Projekt „Lesegarten“.

Grundgedanke/Anliegen

Menschen aller Altersgruppen treffen sich in zwangloser Form auf einer öffentlichen
Grünfläche im Stadtteil Ilversgehofen um Bücher zu lesen, vorzulesen, AutorInnen
kennen zu lernen, miteinander ins Gespräch zu kommen oder einfach nur
zuzuhören, während andere vorlesen….

Unser Anliegen:

  • Lesen als eine Möglichkeit sinnvoller Freizeitgestaltung
  • Begegnung mit Kultur ohne Eintrittspreis
  • Hineindenken in die Erfahrungs- und Lebenswelt der anderen, ihre Sorgen,
    Freuden und Probleme (z.B. die der MigrantInnen)
  • Verständnis erzeugen füreinander
  • Nutzung von Vorhandenem (eigene Bücher und Erfahrungswelten vorstellen)
    und Verknüpfung mit Neuem (Bücher und Erfahrungen der anderen)
  • Integration unterschiedlicher Altersgruppen / Nationalitäten
  • Stärkung des Gemeinschaftsgefühls im Stadtteil
  • Forum auch für junge, noch wenig bekannte SchriftstellerInnen
  • Einbeziehung der verschiedenen Akteure, Vereine, Institutionen im Stadtteil
  • Lesen im Freien als Form der Entspannung in einer allgemein viel zu
    hektischen Zeit

Veranstalter

Projektgruppe „Lesegarten“ der Zukunftswerkstatt Erfurt-Nord

Veranstaltungsort

Es handelt sich um die Wiese südlich der Lutherkirche. Ausweichmöglichkeiten bei
schlechtem Wetter sind das Bürgercafe (Kapazität ca. 40-50 Plätze) oder Räume des
CVJM im 1.Obergeschoß (ca. 30 Plätze).
Die Abendveranstaltung am 12. Juni 2010 wird in der „Stube“ des Projektes
„Ladebalken“, Magdeburger Allee 137 durchgeführt.

Zielgruppe
Die zu erreichende Zielgruppe umfasst alle Altersgruppen. Es sind:

  • Kinder ab 4 Jahre , Eltern deren Kinder hier eine Kindereinrichtung besuchen
  • SchülerInnen, Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen,
  • iinsbesondere BewohnerInnen aus dem Erfurter Norden (d.h. aus den
    Stadtteilen Ilversgehofen, Johannesplatz, Johannesvorstadt, Andreasvorstadt)
    aber auch aus dem übrigen Stadtgebiet
  • Menschen, die hier arbeiten, einkaufen, wohnen
  • Passanten, auch spontan Entschlossene, die uns von der Straßenbahn aus
    sehen usw.

Realisierungszeitraum

Der „Lesegarten“ wird im Zeitraum vom 11.-20. Juni 2010 täglich nachmittags bis
zum Abend durchgeführt. Dieser Zeitraum wurde bewusst gewählt, da er noch vor
den Schul- bzw. Semesterferien von Fachhochschule und Universität bzw. der
Haupturlaubs- und Reisezeit Erwachsener liegt. Zugleich liegt der Beginn genau eine
Woche nach dem 17. Alleefest, welches mit zur Bewerbung der Veranstaltung
genutzt werden soll.
Zeitgleich finden die Fußball-WM, das Krämerbrückenfest und das Campusfest der
FH Erfurt sowie in Abstimmung davor das erste Textil-Festival der jungen Literatur
Thüringens statt. Wir sind aber der Meinung, dass sich dies nicht ausschließen muss
– schon wegen der zeitlichen Einordnung und der potentiellen Teilnehmer – und
dass eine Stadt wie Erfurt diese Vielfalt verträgt und braucht.

Publikation / Werbung

  • Internetseite www.lesegarten-erfurt.de
  • Aushänge in Läden, öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil
  • Hinweise in Morgensendungen des Radiosenders F.R.E.I. und anderer,
  • Interview im Radio, Information an örtliche Presse (TA,TLZ, OTZ) und Salve-TV, Dates, t.akt
  • Radio-Live-Sendung vor Ort
  • Blog im Internet http://lesecafeerfurt.blogsport.eu/

Realisierung

Es wird ausdrücklich eine nichtkommerzielle Veranstaltung
Auf der Wiese werden Decken, Kissen, Liegestühle, Sitzbänke bereitgestellt. Bei
schönem warmen Wetter kann man sich einfach „hinlümmeln“
In Form einer mobilen Bibliothek (Wohnwagen) wird die Möglichkeit der
Buchausleihe aus dem Bestand der Stadtbibliothek gegeben.
Eine Bücherkiste bietet Literatur vor Ort zu lesen.
Der CVJM hat ein kleines Angebot an kostenlosen Kinderbüchern.
Auf Initiative des KIK e.V. wird vor dem Gebäude Magdeburger Allee 114 parallel
dazu eine Telefonzelle mit Angebot des Buchtausches aufgestellt.
Verschiedene Menschen lesen vor: unser neuer Stadtschreiber, Professoren Erfurter
Bildungseinrichtungen, junge AutorInnen, MigrantInnen, LeselernhelferInnen,
SchülerInnen der IGS, … Es könnten aber auch Ihre Nachbarn oder Freunde sein,
die ihr Lieblingsbuch/-gedicht vorstellen. Dazu gibt es die Möglichkeit eine Tasse
Kaffee, einen Tee, Saft o.ä. zu trinken und evtl. ein Stückchen selbstgebackenen
Kuchen zu kosten.

Kooperationspartner

  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • hEFt
  • IGS Erfurt
  • KIK e.V. (Kontakt inKrisen)
  • Plattform e.V. Projekt „Ladebalken“
  • Radio F.R.E.I.
  • Schlüsselblumen e.V.
  • Stadtbibliothek Erfurt
  • Streetworker Ost
  • CVJM
  • Mentor Leselernhelfer
  • Großelterndienst
  • Soziale Stadt Erfurt
  • Lutherkindertagesstätte
  • KuNo (Kultur im Norden)
  • Klanggerüst

und viele, viele mehr